Ausblick: Canon EOS 450D

Canon EOS 450D

Glaubt man photographybay.com, so wird es bald eine 450D geben. Der übliche Produktzyklus für Canons digitale Einsteiger-SLR beträgt 1,5 Jahre. Nachdem die 400D seit August 2006 existiert, wäre also die in diesem Monat stattfindende PMA 2008 eine geeignete Bühne für die Vorstellung von Canons runderneuerter Volks-DSLR. Dieser Zeitpunkt würde auch zur gerade stattgefundenen Präsentation der Sony alpha 200 passen. Auch wenn Canon es sicher nicht zugeben würde, die kleine alpha ist ein ernst zu nehmender Konkurrent. Viele Tests bescheinigen ihr den Technik-Sieg über Canons 400D. Mit welchen – zukünftig absolut unverzichtbaren :) – Features ist also zu rechnen?

Live View

Bei Canon ist es gängige Praxis, dass die kleineren Modelle von den größeren Geschwistern die neuesten Gene erben. Dies könnte z.B. für das Live View System der EOS 40D gelten, welches man in die 450D transplantieren wird.

DIGIC III Bild-Prozessor

Die Vererbung wird wohl auch für den Canon Image Prozessor der aktuellen Generation gelten. Dies bringt natürlich Vorteile für die Bildverarbeitung in Canons kleinster DSLR. Darüber hinaus macht diese Vereinheitlichung aber auch die Fertigungstiefe bei Canon schlanker, was Kosten spart. Für Produktmanager ist das ein nicht unerheblicher Entscheidungsfaktor.

Größeres LCD-Display

Sicherlich möchte Canon das 2,5″ Display der 400D durch ein größeres ersetzen. Allerdings könnte dies zur Herausforderung werden, da die kompakten xxxD-Gehäuse nicht gerade Platz im Überfluss bieten. Meiner Meinung nach sollte man es ruhig bei der Größe belassen, dafür aber Auflösung und Ablesbarkeit verbessern. Ach ja: Und ein Anti-Gesichts-Fett-auf-dem-Display-System, wäre auch eine ganz tolle Innovation! Vielleicht ein kleiner Scheibenwischer? ;)

mehr Bilder pro Sekunde

Mithilfe des DIGIC III wird voraussichtlich die Bildverarbeitung etwas rasanter. Wahrscheinlich muss man die Geschwindigkeit – die sicherlich nicht nur vom DIGIC III sondern auch dessen Peripherie abhängt – sogar künstlich drosseln, damit die 450D nicht zu sehr in 40D Gewässern fischen geht.

Bild Stabilisierung

Ich denke nicht. Canons bisherige Taktik ist eher auf die hauseigenen IS-Objektive gerichtet. Hier kommt sicherlich erst eine Reaktion, wenn die Käufer scharenweise beginnen, sich explizit wegen des fehlenden Sensor-Bild-Stabilisierers für die Konkurrenz zu entscheiden.

Megapixel und Formfaktor

Hier muss ich photographybay.com wieder Recht geben. Ich glaube ebenfalls nicht, dass die 450D ihre große Schwester 40D in der Megapixelzahl überbieten wird. Das wäre eindeutig zu viel der Konkurrenz im eigenen Hause (obwohl man es bei 400D vs. 30D so gemacht hat). Wenn am Sensor nichts geändert wird, so kann man wohl auch davon ausgehen, dass dies ebenfalls für den Crop von 1,6 zum Kleinbild gilt.

Fazit

Wir können also wieder einmal gespannt sein. Am 24. Januar wissen wir vermutlich mehr, denn dann möchte Canon eine offizielle Pressemeldung zur neuen Kamera veröffentlichen. Canon wird es wieder zu verstehen wissen, auf die eigenen Stärken aufzubauen und ein durchdachtes Produkt zu präsentieren. Auch wenn die 450D dann gefährlich nah an die 40D reichen wird. Was soll’s, bald kommt die 50D. :)

 

4 Gedanken zu „Ausblick: Canon EOS 450D

  1. Pingback: picspack Blog » jetzt offiziell: 450D ab März erhältlich

  2. Pingback: absolutperplex

  3. Pingback: Wo sind die deutschen Fotografie Blogs? | FotoWeb | picspack Fotografie Blog

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>