Nikon D700 im Vollformat?

Verschiedene Blogs und Websites schreiben darüber, Handy-Fotos einer Broschüre existieren anscheinend auch, also muss wohl was dran sein. Nikon will in Kürze eine D700 mit Vollformat-Sensor der Öffentlichkeit vorstellen.

Den Sensor im Kleinbild-Format erbt die neue D700 von der mit Lorbeeren überhäuften D3, welche derzeit als beste Available-Light-DSLR gilt. Verpackt wird das Ganze in ein Magnesium-Gehäuse, welches von der äußeren Form der D300 ähnelt. Folgende Eckdaten sind zu erwarten:

  • 12.1 Megapixel CMOS Sensor im FX Format
  • EXPEED Bild-Prozessor
  • 14 bit A/D-Wandler
  • 16 bit Bildverarbeitung
  • Magnesium Body

Nikon D700

Angeblich soll die D700 schon vor der Photokina das Licht der Welt erblicken. Gerüchte kündigen den 1. Juli als Erscheinungstermin an.

Sollte die Nikon D700 wirklich wie beschrieben auf den Markt kommen, muss sich Canon langsam warm anziehen. Ein voraussichtlicher Straßenpreis von höchstens 2500 Euro für die D700 würden einer EOS 5D Mark II sicherlich zu schaffen machen, denn diese wird voraussichtlich nicht unter 3000 Euro zu haben sein. Aber bei den Preisen bietet sich den Herstellern ja noch ein gewisser Handlungsspielraum. Das sieht bei den technischen Spezifikationen schon anders aus. Wir können davon ausgehen, dass die Entwicklungen von Nikon D700 und Canon EOS 5D MII bzw. 3D/6D abgeschlossen sind.

Hier einige Quellen, die von der kommenden D700 berichten:

 

12 Gedanken zu „Nikon D700 im Vollformat?

  1. gr3y

    Für den extrem unwahrscheinlichen Fall das die Kamera wirklich am 1. Juli erscheint wird das mit dem Straßenpreis vno 2500€ garantiert nix mehr in diesem Jahr. Da würde ich glatt meine D70 drauf wetten :)

    Antworten
  2. mikum Artikelautor

    Na ja, sie soll dann angeblich für 2999 $ zu haben sein. Bei einer derzeitigen Umrechnung in Euro käme man sogar unter 2000 Euro. Aber wie wir wissen, übervorteilt man uns Europäer immer bei der Preisgestaltung. :)

    Antworten
  3. gr3y

    Was dabei immer vergessen wird ist das der US Preis immer ohne Umsatzsteuer angegeben wird, da kommen noch einmal 19% drauf.

    Antworten
  4. rajue

    Interessant ist, dass hier über 2 Kameras diskutiert wird, die beide (noch) gar nicht existieren. Hihi. Ist schon fast wie bei den Apple-Jüngern :)

    Antworten
  5. mikum Artikelautor

    Die Spekulation über ungelegte Eier ist wahrscheinlich gerade das Interessante. Wenn die Modelle dann tatsächlich erhältlich sind, stellt sich meist eine ziemliche Ernüchterung ein und man beginnt schon über die nächsten Nachfolger zu fantasieren. ;)

    Antworten
  6. Pingback: weiteres Nikon D700 Foto - FotoHardware - picspack Fotografie Blog

  7. Pingback: nun auch offiziell: Nikon D700 - FotoHardware - picspack Fotografie Blog

  8. Pingback: Deutschsprachige Fotografieblogs - Wo sind sie denn? (V2.0) - FotoWeb - Fotografie Blog - picspack.de

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>